Humboldt-Gymnasium Eichwalde Beratungsstützpunkt für Begabtenförderung Netzwerkschule im Netzwerk Zukunft
Schüler-Ingenieur-Akademie Robotool Aufruf zur Teilnahme an der Schüler-Ingenieur-Akademie SIA Robotool Wenn du in der 10. oder 11. Klasse bist und Lust hast, einen Rover aus Lego Mindstorms zu bauen, die Programmiersprache LabView zu erlernen, um damit den Rover zu steuern, mit dem du auf eine „Marsexpedition gehst, dann bewerbe dich für die SIA Robotool. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen Bewerbungen bitte bis zum 04.09.2020 an christine.carstensen@netzwerkzukunft.de Schüler-Ingenieur-Akademie „SIA - Robotool“ - 2016/17 Die fünf Teams: Team Terratron vom Friedrich-Schiller-Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Mover ML vom Friedrich-Schiller-Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Megatron vom Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Tharsis vom Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Ares vom Humboldt-Gymnasium, Eichwalde Zum Abschluss der SIA – Robotool zeigten die fünf Teams wie ihre Lego-Rover den Modell-Mars im DLR erkunden, einen „Marsstein“ einsammeln und zur Basis bringen, sowie Ausschau nach Infrarot- und Magnetquellen halten. Die Bewertung der Leistungsfähigkeit der Teams erfolgte durch die SIA-Betreuer des DLR, der TH-Wildau und des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg. Bewertet wurden das Gewicht, die Stabilität und die Fahrtüchtigkeit des Rovers sowie die Funktionalität des Greifarms und der Sensoren. In diesem Jahr setzten alle Gruppen auf Rover mit Rädern, es zeigte sich, dass ein kleiner Wendekreis oder ausreichend Bodenfreiheit von Vorteil waren, denn wenn der Rover sich auf einem Stein festgefahren hatte, ging nichts mehr. Seit September 2016 hatten die fünf Teams sich mit dem Bau eines Lego Mindstorms Rovers und dem Erlernen der Programmiersprache „LabView“ beschäftigt, um nun bei der Abschlussveranstaltung zu zeigen, was sie und ihr Rover leisten können. Um den Bezug zu einem realen Weltraumprojekt besser herzustellen, konnten sie Ihre Rover nicht vorab auf der Modellmarslandschaft testen und sie hatten nur Kamerasicht auf die Modelllandschaft, da sie hinter einer Stellwand saßen. Ob ihr Rover stabil, wendig und leicht genug war, zeigte sich also erst bei der Abschlusspräsentation. Alle Teams hatten interessante, unterschiedliche Rover konzipiert, deren Funktionalität nicht nur vom Können der Gruppenmitglieder abhing, sondern auch davon, ob ihre Idee die beste Anpassung an die unbekannten Gegebenheiten war. Ein bisschen Glück spielt natürlich auch immer mit. Neben den SIA Zertifikaten, die durch das Netzwerk Zukunft ausgegeben wurden, erhielten die Gewinner eine Einladung von Prof. Dr. Rüther-Kindel zu einem Freiflug mit seiner Arbeitsgruppe. Das Gewinnerteam: „Ares“ vom Humboldt-Gymnasium Eichwalde Maximilian Rautenberg, Vincent Lüdtke, Jonas Cedric Zacharias Christine Carstensen/ Bildldrechte: Christine Carstensen, NWZ Schüler-Ingenieur-Akademie „SIA - Robotool“ - 2014/15 Die SIA Schüler vom Humboldt-Gymnasium Eichwalde, sowie vom Friedrich-Schiller-Gymnasium und dem Friedrich-Wilhelm Gymnasium aus Königs Wusterhausen beginnen die Einführung in Lego Mindstroms und das Programmieren mit LabView unter der Anleitung von Prof. Dr. Rüther-Kindel und seinem Mitarbeiter Konrad Oeckel. Die Schüler der SIA Robotool 2014/2015. Prof. Dr. Rüther-Kindel führt die Schüler durch die Labore der Luftfahrttechnik und zeigt Ihnen die Forschungsarbeiten an Drohnen.
Navigation Navigation
Humboldt-Gymnasium Eichwalde Beratungsstützpunkt für Begabtenförderung Netzwerkschule im Netzwerk Zukunft
Schüler-Ingenieur-Akademie Robotool Aufruf zur Teilnahme an der Schüler-Ingenieur- Akademie SIA Robotool Wenn du in der 10. oder 11. Klasse bist und Lust hast, einen Rover aus Lego Mindstorms zu bauen, die Programmiersprache LabView zu erlernen, um damit den Rover zu steuern, mit dem du auf eine „Marsexpedition gehst, dann bewerbe dich für die SIA Robotool. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen Bewerbungen bitte bis zum 04.09.2020 an christine.carstensen@netzwerkzukunft.de Schüler-Ingenieur-Akademie „SIA - Robotool“ - 2016/17 Die fünf Teams: Team Terratron vom Friedrich-Schiller- Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Mover ML vom Friedrich-Schiller- Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Megatron vom Friedrich-Wilhelm- Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Tharsis vom Friedrich-Wilhelm- Gymnasium, Königs Wusterhausen Team Ares vom Humboldt-Gymnasium, Eichwalde Zum Abschluss der SIA – Robotool zeigten die fünf Teams wie ihre Lego-Rover den Modell-Mars im DLR erkunden, einen „Marsstein“ einsammeln und zur Basis bringen, sowie Ausschau nach Infrarot- und Magnetquellen halten. Die Bewertung der Leistungsfähigkeit der Teams erfolgte durch die SIA-Betreuer des DLR, der TH-Wildau und des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg. Bewertet wurden das Gewicht, die Stabilität und die Fahrtüchtigkeit des Rovers sowie die Funktionalität des Greifarms und der Sensoren. In diesem Jahr setzten alle Gruppen auf Rover mit Rädern, es zeigte sich, dass ein kleiner Wendekreis oder ausreichend Bodenfreiheit von Vorteil waren, denn wenn der Rover sich auf einem Stein festgefahren hatte, ging nichts mehr. Seit September 2016 hatten die fünf Teams sich mit dem Bau eines Lego Mindstorms Rovers und dem Erlernen der Programmiersprache „LabView“ beschäftigt, um nun bei der Abschlussveranstaltung zu zeigen, was sie und ihr Rover leisten können. Um den Bezug zu einem realen Weltraumprojekt besser herzustellen, konnten sie Ihre Rover nicht vorab auf der Modellmarslandschaft testen und sie hatten nur Kamerasicht auf die Modelllandschaft, da sie hinter einer Stellwand saßen. Ob ihr Rover stabil, wendig und leicht genug war, zeigte sich also erst bei der Abschlusspräsentation. Alle Teams hatten interessante, unterschiedliche Rover konzipiert, deren Funktionalität nicht nur vom Können der Gruppenmitglieder abhing, sondern auch davon, ob ihre Idee die beste Anpassung an die unbekannten Gegebenheiten war. Ein bisschen Glück spielt natürlich auch immer mit. Neben den SIA Zertifikaten, die durch das Netzwerk Zukunft ausgegeben wurden, erhielten die Gewinner eine Einladung von Prof. Dr. Rüther- Kindel zu einem Freiflug mit seiner Arbeitsgruppe. Das Gewinnerteam: „Ares“ vom Humboldt-Gymnasium Eichwalde Maximilian Rautenberg, Vincent Lüdtke, Jonas Cedric Zacharias Christine Carstensen/ Bildldrechte: Christine Carstensen, NWZ Schüler-Ingenieur-Akademie „SIA - Robotool“ - 2014/15 Die SIA Schüler vom Humboldt-Gymnasium Eichwalde, sowie vom Friedrich-Schiller- Gymnasium und dem Friedrich-Wilhelm Gymnasium aus Königs Wusterhausen beginnen die Einführung in Lego Mindstroms und das Programmieren mit LabView unter der Anleitung von Prof. Dr. Rüther-Kindel und seinem Mitarbeiter Konrad Oeckel. Die Schüler der SIA Robotool 2014/2015. Prof. Dr. Rüther-Kindel führt die Schüler durch die Labore der Luftfahrttechnik und zeigt Ihnen die Forschungsarbeiten an Drohnen.
Navigation Navigation